top of page

„Transformationsmanagement nachhaltige Kultur“ – Weiterbildungsangebot für Kultur-schaffenden aus NR

Das Land NRW finanziert eine Weiterbildung, die Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden Handlungswissen zur Umsetzung betriebsökologischer Transformationsprozesse vermittelt.



Christina Osei, grüne Landtagsabgeordnete aus Bielefeld: „Wie wir aktuell bei der Weltklimakonferenz in Ägypten sehen, sind die Herausforderungen der Klimakrise gigantisch. Ich bin überzeugt, dass der Kultur- und Mediensektor eine wichtige Rolle bei der Erreichung der Klima­schutz­ziele der Bundes­regierung spielt. Damit die Transformation zu einer klimagerechten Gesellschaft gelingen kann, braucht es aber Expert:innen.“

Aus diesem Grund hat das Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit nun zusammen mit der IHK Köln eine besondere Form der Weiterbildung entwickelt, die sich speziell an Kulturinstitutionen und Kulturschaffende aus Nordrhein-Westfalen richtet. Die Weiterbildung zum „Transformationsmanager:in Nachhaltige Kultur“ vermittelt speziell auf die Branche zugeschnittenes Handlungswissen zur Umsetzung betriebsökologischer Transformationsprozesse. „In meiner Wahrnehmung ist das Thema Nachhaltigkeit für unsere Kultureinrichtungen schon lange ein relevantes Zukunftsthema. Die Weiterbildung zum ‚Transformationsmanager/in Nachhaltige Kultur‘ kann dabei helfen, die Einrichtungen der Kunst- und Kulturszene auf ihrem Weg zu einem klimaneutralen Betrieb qualifiziert zu begleiten“, so Christina Osei, die auch Vorsitzende im Kultur- und Medienausschuss des Landes NRW ist. Und weiter: „So kann die Kulturwirtschaft als wichtiger gesellschaftspolitischer Multiplikator beim Klimaschutz Vorbild­charakter für andere Branchen haben (und aufzeigen, wie auch der Energiekrise begegnet werden kann.“)


Die Weiterbildung wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft finanziert, dass seit November 2022 Partner im Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit ist, und ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Sie wird zweimal angeboten: im Frühjahr und im Herbst 2023 für jeweils 20 Personen, die in vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Kultureinrichtungen tätig und mit dem Thema Nachhaltigkeit betraut sind. Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultureinrichtungen in Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort und bis zum 18. November 2022 für die Weiterbildung im Frühjahr 2023 online über die Website des Aktionsnetzwerks Nachhaltigkeit um einen Platz bewerben.


Hintergrund zum Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit:

Als spartenübergreifende Anlaufstelle für das Thema Betriebsökologie im Bereich Kultur wird das Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit in Kultur und Medien von der Beauftragten für Kultur und Medien der Bundesregierung gefördert. Aufgabe ist es, Pilotprojekte zu initiieren, zu begleiten und zu kommunizieren sowie ein übergreifendes Netzwerk aus Kultureinrichtungen und Kulturschaffenden zu knüpfen, die sich über ihre Erfahrungen austauschen, Pilotprojekte umsetzen und neue Kooperationen eingehen können.


Comments


Weitere Beiträge

bottom of page